My TopTED-Talks 2012 Teil 1

In diesem Jahr wurde ich zum regelmäßigen Zuschauer zahlreicher TED-Talks. Einige, die ich in diesem Jahr gesehen habe, möchte ich hier vorstellen, da ich sie einfach bemerkenswert finde.

Arthur Benjamin: Mathematic

Beginnen möchte ich mit Arthur Benjamin und seine “Mathemagic”. Dieser Talk ist bereits aus dem Jahr 2012, trotzdem hat er für mich nichts von seiner Faszination beim Umgang mit Zahlen verloren.

Reggie Watts disorients you in the most entertaining way

Als nächstes möchte ich einen Talk mit Reggie Watts vorstellen. Dieser Entertainer bringt mit seiner Stimme und wenigen, schnellen elektronischen Zusammenschnitten die Zuhörer schnell auf seine Seite. Schaut selbst und staunt.

Marco Tempest: The electric rise and fall of Nikola Tesla

Marco Tempest, ein Künstler der Sonderklasse bei TED. Seine Show über Nikola Tesla ist einfach großartig. Über diesen Auftritt gibt es auch ein Making-of.

Usman Riaz and Preston Reed: A young guitarist meets his hero

Usman Riaz hat mich auch in diesem Jahr durch seine Performance mit der Gitarre beeindruckt. Alleine das Wissen, dass er den Stil von Preston Reed nur alleine durch das Ansehen von Youtube-Videos erlernt hat, zeigt mir sein Talent.

John Graham-Cumming: The greatest machine that never was

Für Computerinteressierte ein Muss. John Graham-Cumming zeigt Computergeschichte. Eine Geschichte die 1830 begann und die visionären Ideen einer mechanischen, dampfgetriebenen “analytical engine” von Charles Babbage und die weit in die Zukunft reichende Vorstellungskraft von Ada Lovelace, die Tochter von Lord Byron, zeigt.

Becci Manson: (Re)touching live through photos

Dieses Video ist mir ein besonderes Anliegen und unter allen bisher vorgestellten Videos ein “Must see”. Bei dem verheerenden Erdbeben und Tsunami im März letzten Jahres in Japan haben Tausenden Menschen ihre Angehörigen, ihr Zuhause und ihr Hab und Gut verloren. Selbst kleinste Dinge wie Fotos, die die Verbindung zur Vergangenheit und die Erinnerung daran bilden, sind zerstört. Den Menschen verblieb teilweise nichts.
Becci Manson hat mit Freiwilligen einen Teil der Vergangenheit gerettet, in dem sie zerstörte Fotos restaurierten und damit den Menschen wieder eine Verbindung zur ihrer Geschichte und Angehörigen zurückgab. Danke!

An dieser Stelle möchte ich für heute den Beitrag beenden. Es wird noch ein weiterer Teil in den nächsten Tagen hier erscheinen.

About these ads

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alles oder Nichts

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s