Telefon vs. Instant Messaging

In den VDI-Nachrichten vom 29. Oktober 2010 gab es einen Artikel mit dem Thema „Digitaler Dauerplausch im Büro„.

Der Trend ist klar, das Telefon wird durch neue Medien wie Chat und IM weniger gebraucht. Ja, nicht nur in diesem Artikel, wird sogar vom Verschwinden des Telefons orakelt. Dabei kommt es dann zu den kuriosen Situationen, dass es offensichtlich junge Menschen gibt, die wissen gar nicht mehr wie ein solches Telefon funktioniert. Es wird nur noch getippt aber nicht mehr miteinander gesprochen, zumindest nicht mehr am Telefon.

Bei der Benutzung von IM geht der Bedarf an mündlicher Kommunikation zurück, ja auch das Verschicken von E-Mails geht zurück. Vor Jahren hat man von einer E-Mail-Flut gesprochen, die scheint nun mit der Einführung von IM gebannt zu sein. Kann ich aber gleich vom Verschwinden eines Mediums sprechen, nur weil die Nutzungszahlen zurückgehen oder aber handelt es sich wieder einmal um die Darstellung der so geliebten Extreme in der Medienwelt?

Vorteile hat eine solche IM-Installation gewiss. Kurze Nachrichten, dafür brauche ich dann keine Emails mehr. Dies aber nicht der einzige Vorteil, denn das große Plus von IM ist die Präsenzanzeige. Kann ich meinen Gesprächspartner oder besser Chatpartner erreichen? Diese Funktion überlässt mir die Entscheidung, wie ich Kontakt aufnehme und sie spart mir die Zeit für oft erfolglose Kontaktaufnahmen. Dies steigert damit die Produktivität.

Dass aber dadurch gleich vom Verschwinden des Telefons gesprochen wird, halte ich für übertrieben. Letztendlich muss ich mit meinem Gegenüber sprechen, wenn es um komplizierte Dinge geht. Das Telefon als Hardphone vielleicht, aber trotzdem habe ich ja dann immer noch Sprach-Funktionen im IM-Client. Ich würde daher eher von einem Wandel der Sprachfunktion sprechen, als von einem Verschwinden. Das klingt dann aber eher harmlos und bringt keine Quote.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Social Media, Telekommunikation

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s