Enterprise 2.0 Strategie

So langsam kommt die Diskussion über eine „Social Media Adoption“ Strategie in Fahrt. In den USA wird ja schon länger der eine oder andere Artikel eingestellt, der sich mit der Einführung von Enterprise-2.0-Tools oder einer externen Social-Media-Strategie“ befasst. Hierzu hatte ich vor kurzem ja die Artikel von Jacob Morgan in drei Teilen zusammengefasst.

Nun aber wird es auch Zeit sich auf den Kontinent dieser Thematik hinzuwenden. So hat Oscar Berg in seinem Artikel „Enterprise 2.0 adoption tactics“ auf einige essentielle Taktiken bei der Einführung von Social-Media-Tools hinwiesen.

  1. Make the effort to change as small as possible, but not smaller
  2. Avoid expressing your vision as a solution design
  3. Focus change efforts to typical situations where you want to change a behaviour
  4. Recognize the people who change

Deutschsprachige Texte sind allerdings Mangelware. Heute allerdings springt „Social Media Evolution“ in die Presche und zeigt im Artikel „Der Weg zur Social Media Strategie mit Strategic Visioning“ einen Weg auf, wie Firmen für sich im weiten Social Web einen Weg zur Präsentation und zum Mitmachen finden können.

Angesprochen wird im Text die Methode „Strategic Visioning“ von The Grove Consultants International. Hierzu muss ich sagen, die Bilder sind schön, aber die Methode ist nicht wirklich bahnbrechend. Viele Elemente hieraus werden bereits in einschlägigen Moderation-, Präsentations- und Projektmanagementkursen gelehrt. Trotzdem aber ist es gut, dass überhaupt jemand strukturiert das Thema angeht.

Im Artikel wird auf eine externe Strategie gezielt. Ich denke aber, dass man dies auch auf eine interne Strategie erweitern kann, wenn nicht sogar muss und zwar zu allererst. Zu viele Versuche in Firmen gehen schief oder bringen nicht den gewünschten Erfolg. In meinen Augen fehlt dann die richtige Strategie, die Vision. Es wird angefangen, man hat ein vages Ziel und dabei bleibt es und man wundert sich, dass es nichts geworden ist oder alles zu lange dauert.

Für eine interne sowie externe Strategie sollten daher die folgenden Schritte durchlaufen werden:

  1. Der Anfang von Allem – Festlegen der Ziele
  2. In welchem Gesamtkontext steht das Unternehmen?
  3. Wie sieht es denn im Moment aus? – Die IST-Analyse
  4. Das zentrale Ziel als Messparameter für die Strategie
  5. Der Weg zum Ziel
  6. Wer macht was und bis wann?
  7. Das Endergebnis – die Strategie

Zu Beginn ist für Firmen wichtig, sich „Über die Ziele, die ein Unternehmen im Social Web erreichen möchte, muss vor den Aktivitäten unbedingt Klarheit und Einigkeit im Unternehmen herrschen“.
Und am Ende des Prozesses steht das ersehnte Ziel und man kann jederzeit ermitteln, wie weit man schon gekommen ist, um es zu erreichen.

Daher möchte ich es hier nochmals erwähnen, ich bin davon überzeugt, dass die Diskussion über eine Strategie geführt werden muss. Und es zeigt mir, dass ein Loslegen ohne Strategie wohl zum Misserfolg und zu erhöhtem Aufwand führt. Dies sollte man daher in die eigene Firma mitnehmen und dort auch immer wieder betonen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Social Media

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s