Japan Tag 17 Letzter Neujahrstag

Eigentlich wollten wir nur ein wenig spazierengehen. Dann ist uns aber eingefallen, das wir eigentlich noch einen Kaffee trinken könnten. Also sind wir in ein nahegelegenes Einkaufszentrum gefahren. Dummerweise waren auch noch andere Geschäfte geöffnet, trotz Sonntag und trotz Feiertag. Und unsere Einkaufsliste war immer noch nicht vollständig abgehakt. Also was haben wir gemacht? Klar, wir sind mal wieder Einkaufen gegangen. Es hört einfach nicht auf. Jetzt aber glaube ich, dass uns „nur“ noch die Mitbringsel für Verwandte und Nachbarn fehlen. Aber vielleicht fällt uns ja noch etwas ein. Ach ja, Kaffee trinken waren wir natürlich auch, es gab Matcha-Keki.

Dann war heute noch ein Familientag mit Schwager, Schwägerin und Kinder. Selbstverständlich wurden Geschenke ausgetauscht. Für die Kinder gab es zusätzlich noch ein Geldgeschenk, o-toshidama, zum Neujahrsfest.

Was beim Gespräch immer wieder auffällt ist, dass der Gast, also ich, auch wenn ich Familienmitglied bin, immer wieder über Deutschland befragt werde. Umgekehrt habe ich die Erfahrung gemacht, dass meine Frau sehr wenig über Japan gefragt wurde. Ist das jetzt nur Zufall oder aber eine deutsche Eigenheit?

Für heute, anyway, kann ich nur feststellen, dass meine kleine Nichte, 4 Jahre alt, viel besser Japanisch spricht als ich. Naja, vielleicht kann ich ja das nächste Mal auch mehr sprechen, so dass ich mich auch mal in Good-Broken-Japanisch unterhalten kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Japan 2009, Japanisches

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s